Poppen.de Testbericht: Kann man der Seite vertrauen

Poppen ist das richtige Portal für dich, wenn du auf der Suche nach unverbindlichen, erotischen Treffen bist. Fast alle Mitglieder wünschen sich auf dem Portal Sextreffen, aber feste Beziehungen etc. werden nicht gewünscht oder gesucht. Durch den vorhandenen Männerüberschuss sind die Frauen im Vorteil, denn für sie ist die Auswahl größer. Männer, die poppen wollen, sollten sich schon bei der Kontaktaufnahme von anderen Männern abheben, damit sie

Chancen auf ein Date mit einer Lady haben. Ob du als Mitglied Single bist oder einen Seitensprung suchst, ist nicht so relevant. Es sind viele vergebene Nutzer bei Poppen.de angemeldet, die fremdgehen wollen. Bei poppen.de gibt es deutlich mehr Männer als Frauen: mit einem Anteil von ca. 40 Prozent Frauen zu 60 Prozent Männern muss sich ein Mann schon viel mehr anstrengen, um eine Frau kennenzulernen. Der Altersdurchschnitt liegt bei Frauen zwischen 35 und 45 Jahren, bei Männern zwischen 25 und 35 Jahren. Allgemein sind die weiblichen Mitglieder älter, es gibt wenige Frauen zwischen 20 und 25 auf dem Portal.

Anmeldung

Poppen.de ist nur nutzbar, wenn man vorher beim Portal angmeldet war. Der Anmeldeprozess nimmt ungefähr zehn Minuten Zeit in Anspruch.

Kontaktaufnahme

Es gibt bei Poppen.de gleich mehrere Möglichkeiten, um mit anderen Mitgliedern in Kontakt zu kommen. Im Chat befinden sich ungefähr 2.000 registrierte Nutzer, die sich auf verschiedene Räume verteien. Dort lässt sich schnell und leicht Kontakt herstellen. Da die Chaträume nach Lokalitäten und Themenschwerpunkten geordnet sind, findest du hier schnell Mitglieder, mit denen du auf einer Wellenlänge liegst. Sowohl für Basismitglieder, als auch für Premium- und VIP-Mitglieder gibt es Foren, die eine Kontaktaufnahme leichter gestalten. Durch verschiedene Themen kommst du leichter mit anderen ins Gespräch und es ist auch möglich, eine eigene Suchanzeige zu erstellen. Besuchst du das Profil einer anderen Person, kannst du verschiedene Wege zur Kontaktaufnahme wählen. Wenn du bereit bist Punkte zu investieren, kannst du eine Rose an ein anderes Mitglied senden und diese mit einer persönlichen Nachricht verschicken. Es ist auch möglich eine vorformulierte Flirtnachricht zu verschicken. Diese Funktion ist für alle Mitgliedschaftsarten verfügbar, kann von Basismitgliedern aber nur bei alten Profilen genutzt werden. Der klassischste Weg ist der Versand einer persönlichen Nachricht. Hier ist es wichtig, schon beim Betreff eine Zeile auszuwählen, um sich bemerkbar zu machen. Nachrichten können auch an Offlinemitglieder verschickt werden, die Messengerfunktion steht aber nur zur Verfügung, wenn das Mitglied online ist. Es gibt noch die Möglichkeit, deine Nachrichten an oberster Stelle im Posteingang des Empfängers zu positionieren.

Poppen.de liegt in der Kostenhöhe im sehr günstigen Bereich. Männer und Frauen zahlen den gleichen Betrag für ihre Mitgliedschaft. Da du dir eine Laufzeit aussuchen kannst (1, 3, 6 oder 12 Monate), können die Kosten verschieden sein. Am günstigsten pro Monat ist die Premium- oder VIP-Mitgliedschaft, wenn du die längste Laufzeit nimmst. Man kann hier zwischen 9,90 € und 99,99 € zahlen, je nach Mitgliedschaft.

Fazit

Poppen.de hat wirlich den Schwerpunkt rein auf Sex gelegt und man sollte sich nur dann registrieren, wenn man auch genau das scht. Frauen haben es deutlich leichter auf dem Portal, sie finden in der Regel sehr schnell Bekanntschaften. Für Männer braucht die Suche bei Poppen.de etwas Geduld, da es sehr viele Escort-Damen auf der Website gibt. Ärgerlicherweise sind diese nicht direkt erkennbar, was die Kontaktaufnahme erschwert. Der Anteil an Frauen ohne finanzielles Interesse ist sehr gering, doch mit einem gut ausgefüllten Profil und ein wenig Geduld besteht die Chance auf ein echtes Date. Laut Erfahrungen kann der Umgang der Mitglieder untereinander gepflegter sein. Besonders bei Bildkommentaren und auch im Gästebuch sind oft sehr unangehme Anmachsprüche zu lesen, die eher peinlich als erotisch sind. Der Support achtet hier kaum drauf, nur bei ungeeigneten Bildern erfolgt eine Löschung. Von einer Abzocke können wir nicht sprechen.

Sexpartnerfinder ist das Erotikmagazin für Erwachsene mit heißen Berichten über die Sex- und Pornoszene, coolen Interviews mit Darstellerinnen, scharfen News aus der Branche und Hintergrundinformationen,